Die Konferenz fokussiert in diesem Jahr auf vier Themen:

Das Selbstverständnis
Welche Rolle spielt die Zugänglichmachung und Vermittlung von kulturellem Erbe bei Archiven, Museen und Bibliotheken? Diese Frage stellt sich angesichts der Möglichkeiten digitaler Anwendun­gen neu.

Die Kulturpolitische Positionsbestimmung
Was ist die Aufgabe des Staates beim kulturellen Erbe, welche Rolle spielen neue, bürgerschaftliche Initiativen, was wird von privatwirtschaftlichen Unternehmen übernommen und warum?

Die Rechtlichen Rahmenbedingungen
Welche neuen rechtspolitischen Ansätze sind notwendig, damit der Staat seiner Verantwortung für das kulturelle Erbe gerecht werden kann?

Innovative Projekte und Entwicklungen des Zugangs zum kulturellen Erbe