Dr. Birgit Grundmann ist seit November 2009 Staatssekretärin des Bundesministeriums der Justiz.

  • geboren am 15. Juli 1959 in Wuppertal, verheiratet, 2 Kinder
  • 1978-1984: Studium der Rechtswissenschaft und der Politischen Wissenschaften an der Universität Hamburg
  • 1985: Erstes Juristisches Staatsexamen
  • 1985-1988: Wissenschaftliche Assistentin und Promotion bei Prof. Dr. Dr. h.c. Mestmäcker am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht in Hamburg (Promotion: „Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten im Wettbewerb“)
  • 1989: Zweites Juristisches Staatsexamen
  • 1989-1993: Rechtsanwältin in Hamburg (Rechtsanwälte Fischötter, Micheli und Partner) und – zeitweise – London (Field Fisher Waterhouse); Schwerpunkt gewerblicher Rechtsschutz, Kartell- und Wettbewerbsrecht
  • seit 1993 im Bundesministerium der Justiz in verschiedenen Funktionen (als Referatsleiterin u.a. zuständig für Mietrechts- und Unterhaltsrechtsreform)
  • 2005-2009: Leiterin der für das Familien- und Erbrecht sowie die zivilrechtliche Zusammenarbeit in Europa zuständigen Unterabteilung
  • diverse Publikationen zur Mietrechtsreform, zur Änderung des Schuldrechtsanpassungsgesetzes („Datschen“-Problematik in den neuen Bundesländern) und zur Reform des Unterhaltsrechts