Abteilungsleiterin des Deutschen Buch- und Schriftmuseums, DNB

Stephanie Jacobs promovierte, gefördert durch Stipendienaufenthalte an der BNF Paris, der Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel und am Mellon Center der Yale University, und mitfinanziert durch den Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, über das Buch im 19. Jahrhundert.
Es folgten Anstellungen am Institut für Auslandsbeziehungen sowie am Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, beides in Bonn.
Seit 2000 ist Jacobs im Ausstellungsplanungsbüro für die wissenschaftliche Erarbeitung und gestalterische Umsetzung von Ausstellungen und Publikationen tätig und seit 2007 ist sie Direktorin des Deutschen Buch- und Schriftmuseums der Deutschen Nationalbibliothek in Leipzig.
Jacobs ist Mitglied u.a. in der Association of European Printing Museums, dem Internationalen Arbeitskreis der Druck- und Mediengeschichte, der Jury des Gutenberg-Preises der Städte Leipzig und Mainz, der Historischen Kommission des Börsenvereins Frankfurt, des Herausgeberbeirats für das Archiv für Geschichte des Buchwesens, der Maximiliangesellschaft (Vorstand) und der Museumsstiftung für Post- und Telekommunikation (Verwaltungsrat).