https://zugang-gestalten.org/wp-content/uploads/2021/10/Froese-Karow_Andreas.jpg

Froese-Karow, Andreas

Andreas Froese-Karow

Leiter der Gedenkstätte Feldscheune Isenschnibbe Gardelegen

Andreas Froese ist Historiker. Er leitete die wissenschaftliche Neukonzeption und den Erstaufbau der Gedenkstätte Feldscheune Isenschnibbe Gardelegen zu einem Informations- und Bildungsort für die Geschichte und Erinnerungskultur der NS-Todesmarsch- und -Endphaseverbrechen. Dabei begleitete er den Neubau eines Dokumentationszentrums und leitete die Erarbeitung der Dauerausstellung „Gardelegen 1945. Das Massaker und seine Nachwirkungen.“ Nach seinem Studium der Geschichte, Politik und Volkswirtschaftslehre an der Universität Konstanz, der Università La Sapienza Rom und der Karls-Universität Prag war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter für mehrere Forschungs-, Ausstellungs-, Publikations- und Bildungsprojekte in Gedenkstättenstiftungen tätig, u.a. in der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora und der Stiftung Topographie des Terrors. Seine Arbeitsschwerpunkte sind u.a. die öffentliche Präsentation und Vermittlung von Themen zur NS-Geschichte und zur Erinnerungskultur.