https://zugang-gestalten.org/wp-content/uploads/2020/09/┬-KOPF-KRAGEN_B8A1744-320x320.jpg

© Kopf & Kragen Berlin

Menekse Wenzler

Verwaltungsdirektorin des Deutschen Technikmuseum

Frau Menekse Wenzler ist seit 1. August 2019 Verwaltungsdirektorin der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin. Frau Wenzler hat türkische Wurzeln und wuchs in Berlin auf. Sie hat zwei Kinder im Alter von 5 und 9 Jahren. Sie studierte Rechtswissenschaften an der Freien Universität Berlin und der Oglethorpe University Atlanta / Georgia. Die 47-jährige Volljuristin war zuletzt Kanzlerin an der Stiftung Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) und zugleichGeschäftsführerin der universitätseigenen Viadrina School of Management gGmbH. Zuvor war sie elf Jahre lang Dezernentin für Personal und Rechtsangelegenheiten und davor Justitiarin der Viadrina.

Frau Wenzler sieht ihre Schwerpunkte in der Konzeptionierung und erfolgreichen Implementierung von weitreichenden strukturellen Veränderungsprozessen, wobei eine gelungene Einbindung der jeweils Beteiligten ein entscheidender Erfolgsfaktor ist. Zudem liegen ihre Stärken in der klaren Fokussierung auf ein strategiegeleitetes und zielorientiertes Vorgehen sowie in ihrem stark ausgeprägten integrativen und kommunikativen Talent.

Im Zentrum ihrer Tätigkeit für die SDTB steht die Optimierung und die Digitalisierung der zentralen Verwaltung mit Augenmerk auf eine gute interne Kommunikation und die Schaffung von Transparenz.



Webseite


Konferenz 30.10.-1.11. in Frankfurt a.M. mit einem Hands-on-Tutorial zur GND

September 23, 2019
ZG-2019_digitaler-Flyer-e1568198161521-1024x325.jpg

Die 2012 eingeführte Gemeinsame Normdatei (GND) ist ein Dienst, um Normdaten kooperativ nutzen und verwalten zu können. Vor allem Bibliotheken, Archive, Museen, Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen und mittlerweile auch Wissenschaftler*innen, nutzen die GND zur Erschließung von Literatur. Wenn Sie die Arbeit mit der GND interessiert, sind Sie bei diesem Workshop am 01. November auf unserer Konferenz genau richtig:

Hands-on-Tutorial GND

Darin erhalten Sie zunächst eine kurze Einführung in die Nutzungsmöglichkeiten und das kooperative Arbeiten in der GND. Danach können Sie unter Anleitung selbst neue Datensätze einbringen beziehungsweise vorhandene Datensätze ergänzen und korrigieren. Technisch gesehen werden dafür bereits vorhandene Tools und Schnittstellen der GND genutzt, es können aber auch neue Tools getestet werden. Neben den Eingabe- und Aufräumarbeiten wollen wir dabei auch Anforderungen an Tools zur einfacheren Bearbeitung von GND-Daten sammeln – beispielsweise Doublettenbereinigung – und Erfahrungen austauschen.